Finanzen und Versicherungen
Wenn es um Geld und Sicherheit geht

 

Es ist in Deutschland unbedingt notwendig ein Konto zu haben und über einige Versicherungen zu verfügen. Wie das funktioniert und was es zu beachten gibt, lesen Sie in den folgenden Punkten.

Konten und Geldtransfer

Bankwesen und Zahlungsarten

Jeder Arbeitnehmer in Deutschland verfügt über ein Girokonto bei einer Bank. Dorthin wird sein Gehalt überwiesen. Mit der Eröffnung eines Girokontos erhalten Sie eine Bankkarte, mit der Sie Geld an Bankautomaten abheben bzw. in vielen Läden bargeldlos zahlen können. Der Gebrauch von Kreditkarten ist in Deutschland nur teilweise üblich. Während Sie z.B. an Tankstellen immer mit Kreditkarte zahlen können, akzeptieren viele Geschäfte im Einzelhandel wie etwa Supermärkte oder Bekleidungsgeschäfte nur EC Karten oder Barzahlung. Überweisungen tätigen Sie per Online-Banking (Anmeldung erfolgt online bei Ihrem Institut) oder per Formular in einer Bankfiliale.

Währungskurse

Das ist der Euro wert

Landeswährung in Deutschland ist seit 2002 der Euro. 1 Euro besteht aus 100 Cent. Was der Euro im Vergleich zu Ihrer heimischen Währung wert ist berechnen Sie hier:

Versicherungen

Besser gut versichert

Wie überall sonst kann man sich natürlich auch in Deutschland gegen alle möglichen Unglücksfälle und Widrigkeiten des Lebens versichern.

Gesetzlich vorgeschrieben sind die Krankenversicherung und die Kraftfahrzeugversicherung, wenn Sie ein Auto besitzen. Nicht verpflichtend, aber zu empfehlen ist der Abschluss einer Privathaftpflichtversicherung.

Krankenversicherung

Es gibt zwei Arten der Krankenversicherung in Deutschland: gesetzlich und privat. Die gesetzlichen Krankenkassen sind Teil des deutschen Gesundheits- und Sozialversicherungssystems.

Wenn Sie Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse sind, wird der zu zahlende Beitrag monatlich von Ihrem Bruttoentgelt abgezogen. Im Krankheitsfall werden alle Kosten wie etwa der Arztbesuch oder ein Krankenhausaufenthalt von der Krankenkasse direkt bezahlt. Das Gesundheitssystem in Deutschland entspricht im internationalen Vergleich einem hohen Standard, weshalb eine gesetzliche Versicherung in jedem Fall eine allumfassende gesundheitliche Versorgung gewährleistet. Ungefähr 90 % aller Menschen in Deutschland sind Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse.

Private Krankenversicherungen werden von privatwirtschaftlichen Versicherungen angeboten. Wenn Sie sich privat versichern, bezahlen Sie ihren Beitrag eigenständig von ihrem Nettoentgelt. Die private Art der Versicherung ist meist teurer, deckt jedoch häufig mehr Leistungen ab als die gesetzlichen Versicherungen. Erhebliche Unterschiede bestehen z.B. bei der Kostenübernahme von zahnärztlichen Leistungen oder Naturheilverfahren. Bei einer privaten Krankenversicherung zahlen Sie ihre Behandlungskosten zunächst selbst und erhalten das Geld vollständig oder teilweise von ihrer Versicherung zurück. Dies ist auch der Grund, weshalb bei den meisten privaten Kassen ein jährliches Mindestentgelt als Beitrittskriterium festgelegt ist; der Versicherte muss in der Lage sein auch größere Summen für eine Weile auszulegen.

Welche Art der Krankenversicherung sich für Sie eher lohnt ist eine individuelle Entscheidung und kann in Beratungsgesprächen bei verschiedenen Anbietern von Versicherungen herausgefunden werden.

Kfz-Versicherung

Wenn Sie ein Auto besitzen, wird der Abschluss einer Kfz-Haftpflicht automatisch verpflichtend, um evtl. Schäden, welche Sie mit Ihrem Auto verursachen können, finanziell abzusichern. Zusätzlich können Sie ihr Auto gegen Schäden, Zerstörung, Diebstahl und Verlust mit einer Kaskoversicherung absichern. Es gibt Teil- und Vollkaskoversicherungen, die je nach Anbieter verschiedene Schadensfälle abdecken. Die zu zahlende Prämie richtet sich unter anderem auch nach der Selbstbeteiligung. Fragen Sie Ihre Kollegen nach Empfehlungen für günstige Autoversicherungen. Auch im Internet gibt es einige gute Vergleichsportale.

Private Haftpflichtversicherung

Ihr Kind hat beim Fußballspielen eine Scheibe zertrümmert? Sie haben die teure Fotokamera Ihres Freundes fallen lassen oder sich versehentlich auf die Designer-Brille Ihres Kollegen gesetzt? In diesem Fall ist eine abgeschlossene private Haftpflichtversicherung eine sinnvolle Sache. Sie kann vergleichsweise günstig, auch für die ganze Familie, abgeschlossen werden und versichert Sie gegen Schadensersatzansprüche, die Dritte gegen Sie erheben. Im Alltag nützlich, schützt eine Haftpflicht Sie auch vor den schlimmsten Fällen, in denen Sie mit Ihrem ganzen Vermögen haften müssten, etwa wenn Sie einen Unfall mit verschulden, bei dem jemand sein Leben lang arbeitsunfähig wird. Experten empfehlen die Haftpflicht daher als eine wichtige Grundabsicherung.